WR 0447 -- Ritt in die Vergangenheit

Aus Roman-Archiv.de

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Werk

Reihe/Serie:Wildwest-Roman
Band:0447
Titel:Ritt in die Vergangenheit
Datum:Vorlage:1965-39
Verfasser(in):Jack Morton
Autor(in):Kurt Brand

weitere Ausgaben

bisher keine

Inhalt

Untertitel: Dritter Teil einer packenden Trilogie

Der Himmel ist hoch, und die Sonne scheint.
Der ferne Horizont im Süden verblaßt hinter dichten Hitzeschleiern. Die Konturen der Hügel in Nordwesten, hinter denen der Sandy Creek fließt, verschwimmen in einer Atmosphäre, die die Farbe von hellem Pulverrauch hat. Kein Windhauch geht über das sonnenverbrannte Land, das sich braun und ambergelb dehnt.
Im Zentrum des dichtgeschlossenen Kreises von Männern und einer Frau ist das offene Grab. Die Grube ist sechs Fuß tief. Auf ihrem Grund leuchtet der helle Deckel des Fichtensarges.
Ein Gemisch von vielerlei Gerüchen hängt in der unbewegten heißen Luft. Der scharfe Duft von Sagebush vermischt sich mit dem von harz, frisch aufgeworfener Erde und trockenem Staub.
Rim Buckmaster seht in de ersten Reihe am Fußende des Grabes vor Tab Riley, Gene Kelter und Gereon Smith. Riley sagt heiser und halblaut hinter ihm:
"Mein Gott - warum stehen wir bloß hier herum, statt etwas zu tun? Das ist alles nur Theater, weiter nichts. Ich könnte meinen Colt nehmen und den ersten Schuß direkt in diese schmutzige Spielervisage hinein ..."

zitiert nach Wildwest-Roman 0447 (Rota-Seite)

Titelbild(er)

Persönliche Werkzeuge