MÜ-LB 0000 -- Der rote Bannister

Aus Roman-Archiv.de

(Weitergeleitet von WR 0267 -- Der rote Bannister)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Werk

Reihe/Serie:Mülbüsch LB
Band:0000
Titel:Der rote Bannister
Datum:xx.xx.1961
Verfasser(in):G.F. Unger
Autor(in):Gert Fritz Unger

weitere Ausgaben

DatumReiheBandTitelVerfasser(in)
Vorlage:1962-18Wildwest-Roman0267Der rote BannisterG.F. Unger
Vorlage:1980-03Western-Bestseller0360Der rote BannisterG.F. Unger
24.01.1983G.F. Unger0117Der rote BannisterG.F. Unger
Vorlage:1988-M01G.F. Unger TB43206Der rote BannisterG.F. Unger
23.08.1988Western-Bestseller0809Der rote BannisterG.F. Unger
16.06.1992G.F. Unger0617Der rote BannisterG.F. Unger
Vorlage:1998-48Western-Bestseller1343Der rote BannisterG.F. Unger
16.09.2003G.F. Unger1193Der rote BannisterG.F. Unger
11.08.2009Western-Bestseller1902Der rote BannisterG.F. Unger

Inhalt

Am fünften Tag seines Ritts erreicht Morg Bannister jenen Pass, von dessen Wasserscheide er über das Land zu seinen Füßen blicken kann, weit, weit bis zu den Sweetwaters im Norden.
Es ist ein Land mit weiten Senken, mit Creeks und Seen, mit Hügeln, Wald und weiten Grasflächen.
Morg Bannister sitzt locker und gelöst im Sattel seines stämmigen Braunen.
Er ist nicht viel mehr als mittelgroß. Er ist auch nicht besonders breit in den Schultern. Und dennoch verrät sein ganzer Körper eine besondere Kraft, die nicht nur explosiv zur Wirkung kommen, sondern auch unwahrscheinlich ausdauernd sein kann. Seine leuchtend blauen Augen blicken ruhig und kühl und verraten nichts, gar nichts. Er ist rothaarig und trägt sein Haar sehr kurz. Sein schwarzer Stetson hängt am Sattelhorn. Sein Gesicht ist tiefbraun – eine Seltenheit bei Rothaarigen – und es ist auf eine männliche Art sogar fast hübsch. Einige Narben darin sind die Zeichen von Kämpfen ...

zitiert nach Western-Bestseller 1902 (Rota-Seite)

Titelbild(er)

Persönliche Werkzeuge