Höber, Heinz Werner

Aus Roman-Archiv.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

allgemeine Informationen

Heinz Werner Höber wurde 1931 im Erzgebirge geboren. Nach dem Krieg versuchte er sich als Schriftsteller und schrieb im Jahre 1955 seinen ersten Jerry-Cotton-Roman. Er hatte die Serie und den FBI-Agenten nicht erfunden hatte, machte beide aber zu einem Erfolgsmodell. So wandte er sich an das FBI in New York und ließ sich jede Menge Infomaterial senden, das er in den Romanen verarbeitete.

Höber schrieb wohl Hunderte Jerry-Cotton-Romane. 1970 verklagte er den Bastei Verlag, der ihn bislang mit 1400 DM Pauschalhonorar pro Heft abgespeist hatte, und verlangte eine für Autoren marktübliche Tantiemenvergütung. Obwohl er 280 000 DM als Kredit aufnahm, konnte er den Prozeß nicht durchstehen.

Möglicherweise begann mit dem Zerwürfnis Höber-Bastei der schleichende Niedergang der Cotton-Reihe, wurde doch einer der begabtesten Autoren aus dem Genre heraus gedrängt und war Höbers schriftstellerische Qualität wohl doch nicht so leicht zu ersetzen, wie man vielleicht meinte.

Danach lebte Höber von der Sozialhilfe in Berlin, seine Frau ging putzen. In den 80ern des vergangenen Jahrhunderts einigte er sich mit dem Lektorat des Bastei-Verlages und durfte für 3000 DM wieder Heftromane schreiben. Da jedoch der Verleger Lübbe davon nichts wissen durfte, musste er seine Manuskripte anonym über einen Agenten einreichen.

Höber schrieb mehrere als Buch veröffentliche Kriminalromane und erhielt 1990 für "Nun komm ich als Richter" (Rowohlt Thriller 2787, 1989) den "Glauser" der Krimivereinigung "Syndikat", den angesehensten deutschen Krimipreis. Für seine Verdienste um "Jerry Cotton" erhielt er zudem einen "Ehrenglauser". Er arbeitete außerdem für den Regisseur Jürgen Roland als Drehbuchautor. Sicher war Heinz Werner Höber ein wichtiger Unterhaltungsautor Nachkriegsdeutschlands, auch wenn ihm die materiellen Früchte seiner Arbeit wohl nur begrenzt zugute kamen. Vielleicht hätte er schon viel früher bei anderen Verlagen unter seinem eigenen Namen publizieren sollen. Er starb am 15.Mai 1996 verarmt an Krebs.

Quelle: "Die Zeit"

Pseudonyme

und andere, die noch ergänzt werden müssen

Werkverzeichnisse

Werkverzeichnis - alphabetisch sortiert

Werkverzeichnis - nach Serien/Reihen sortiert

Persönliche Werkzeuge