Weinland, Manfred

Aus Roman-Archiv.de

Version vom 22:26, 29. Jan. 2008 bei Max (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Informationen zum Autor

Lebensdaten: Geboren 1960

Als Autor ist Manfred Weinland ein »alter Hase«. Schon 1977 verkaufte er seinen ersten Heftroman an den damaligen Zauberkreis Verlag. Es folgten bis zum heutigen Tag rund zweihundert Romanveröffentlichungen, als Romanheft, Taschenbuch, Paperback oder Hardcover, unter eigenem Namen oder Pseudonym.

Für die 1994 von ihm kreierte Bastei-Serie Vampira war er nicht nur federführend für den durchgängigen roten Faden verantwortlich, sondern schrieb auch den Löwenanteil der Romane. Daneben hat sich Manfred Weinland auch für weitere Erfolgsserien, die zum Renommee des Hauses Bastei zählen, engagiert.

Etliche Jerry Cotton-Romane stammen aus seiner Feder, darüber hinaus hat er bei der Wolfgang Hohlbein-Serie Dino-Land, bei Professor Zamorra, Damona King, Gespenster-Krimi und Trucker King mitgewirkt. 2003 schuf er die Science-Fiction Serie Bad Earth und war dort der Hauptautor.

Für den HJB-Verlag, Neuwied, hob er die Buchausgabe der 60er-Jahre-SF-Serie Ren Dhark (seinerzeit von Kurt Brand entwickelt) aus der Taufe und trug in seiner Eigenschaft als Herausgeber und Mitautor dieser Buchreihe zu deren heutigen Erfolg bei.

Auch als Verfasser eines im Heyne-Verlag erschienenen Perry-Rhodan-Taschenbuchs fand Manfred Weinland große Beachtung und gewann für seine im Weitbrecht-Verlag erschienene Geschichte »Herz in Bernstein« den begehrten Deutschen Phantastik-Preis für die beste Kurzgeschichte des Jahres 2001, Bereich Phantastik. Neben dem Schreiben hat Manfred Weinland mehrere Bücher und Kurzgeschichten aus dem Amerikanischen übersetzt, u.a. für die Buchserie »Star Wars – Young Jedi Knights« aus dem vgs-Verlag, Köln.

Für den Dino-Verlag, Stuttgart, betreut er als Lektor das Segment Roman-Adaptionen zu Videospielen, wie etwa Resident Evil, Warcraft, StarCraft, Tomb Raider, X2, Diablo, DOOM, Halo und S.T.A.L.K.E.R.

Quelle: Wikipedia

Pseudonyme


Seine Jerry Cotton-Romane erschienen anonym (ohne Verfasserangabe).

Werkverzeichnisse

Werkverzeichnis - alphabetisch sortiert

Werkverzeichnis - nach Serien/Reihen sortiert

Persönliche Werkzeuge